Aktuelle Petitionen

Fürth:

Macht Platz für Corona-sichere Rad- und Gehwege!

(Bund Naturschutz)

In der Corona-Krise ist es wichtig, Abstand zu halten. Doch genau das ist im Fuß- und Radverkehr in vielen Fällen unmöglich. Denn Geh- und Radwege sind oft schmaler als der derzeit erforderliche Mindestabstand von 1,50 Metern. Gefordert wird daher von den Bürgermeistern bayerischer Großstädte, corona-sichere Rad- und Gehwege zu ermöglichen.

Pop-Up-Bike-Lanes für Fürth

Barcelona, Paris, Mailand, London, Wien, Berlin, Hamburg oder Stuttgart haben bzw. bekommen sie schon: Pop-Up-Bike-Lanes. Sie sind breit, bequem und vor allem sicher. Gerade jetzt können sie Lücken im Fahrradnetz schließen sowie die Gehwege und den ÖPNV entlasten. Sie schaffen schnell und einfach eine pandemiesichere Infrastruktur und eine fairere Verteilung des Straßenraums.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Coronakrise zur Klimachance machen – Rettungsgelder richtig nutzen

Gerichtet an: Bundeskanzlerin Merkel, Bundesminister Altmaier, Bundesminster Scholz

Forderungen:

  1. Finanzhilfen für Unternehmen an Bedingungen zu Klimaneutralität knüpfen
  2. Kein Geld für Öl, Kohle, Gas
  3. Menschen unterstützen und fördern

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Für grüne und gerechte Konjunkturprogramme

(WWF)

Gerichtet an: Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Bundesregierung

Gefordert wird, dass die geplanten Corona-Konjunkturprogramme für eine klimaneutral und gerechte Wirtschaftsweise eingesetzt werden.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Keine Staatshilfen für Steuertrickser und Klimasünder

(Umweltinstitut München e.V.)

In der Corona-Krise mobilisiert die Bundesregierung Milliardenbeträge. Mit einem massiven Rettungspaket sollen Unternehmen unterstützt werden. Dafür braucht es jetzt klare Bedingungen: Staatshilfen müssen dem Klimaschutz dienen. Und Konzerne, die bei den Steuern tricksen, oder jetzt noch Dividenden und Boni ausschütten, haben keine Hilfe aus Steuermitteln verdient

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Kein Steuergeld für Spritschlucker

(Campact!)

Gerichtet an: Die Bundesregierung

Eine Petition, die das Ziel hat, eine neue Abwrackprämie zu verhindern. Mehr als 131 000 Menschen haben bereits unterzeichnet. Die Bilanz der Abwrackprämie von 2009 ist ökologisch wie ökonomisch vernichtend. Eine zukunftsfähige Mobilität benötigt außerdem einen niedrigeren Anteil an motorisiertem Individualverkehr (Autoverkehr). Dagegen muss der ÖPNV und der Radverkehr ausgeweitet werden.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Corona-Hilfen: Keine Vorfahrt für die Autolobby!

Corona-Hilfen: Keine Vorfahrt für die Autolobby!

Gerichtet an: Bundeskanzlerin Merkel, Bundesminister Altmaier, Bundesministerin Karliczek, Bundesminster Scholz

Die Petition fordert, mit den Corona-Hilfsgelder nicht einseitig die Interessen der einflussreichen Autolobby zu bedienen, sie fordert den Einbezug von Umwelt- und Verbraucherverbänden.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Nimm Deinen Bundestagsabgeordneten jetzt ein Versprechen ab!

(German Zero)

https://www.germanzero.de/klimaversprechen

Gerichtet an: Die Bundestagsabgeordneten deiner/Ihrer Region.

Über den Link können vorgeschriebene Mails automatisiert an die Bundestagsabgeordneten des persönlichen Wahlkreises gesendet werden, um Druck für ein klimafreundliches Konjunkturprogramm nach Corona zu machen.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

#Klimaziel statt Lobbydeal

(Fridays For Future)

Auch über diesen Link können verantwortliche PolitikerInnen direkt kontaktiert werden. Einfach PolitierIn auswählen, vorgefertigten Text anpassen und ab die E-Post.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Maßnahmen zur Bekämpfung der Klimakrise

(Fridays For Future)

Klimapetition auf Europa-Ebene. 1 000 000 Unterschriften sind nötig. Bis September 2020!