Themenwoche Frieden

Innerer & äußerer Friede durch Klimaschutz – Themenwoche vom 5.2 bis 11.2.21

Politischer Friede wird zunehmend durch die Folgen des Klimawandels gestört. Zugleich verstärken militärische Aktivitäten die Zerstörung unserer Umwelt und heizen das Klima mit an. In diesen Thementagen setzen wir uns mit den Zusammenhängen auseinander: Im Angesicht anstehender Entwicklungen und im Blick auf historische Ereignisse. Wir brauchen uns gegenseitig und in Gemeinschaft, um einen inneren Frieden entwickeln zu können: Durch Protest, in der Aufklärung und in der persönlichen und kulturellen Auseinandersetzung.

Folgende Veranstaltungen fanden per Zoom-Meeting statt:

Demo als Audioperformance

Fr 5.2. // 16:00 bis 16:30 // Zoom

Kooperation mit dem Klimacamp Nürnberg

Der öffentliche Protest für mehr Klima- und Umweltschutz kann auch coronakonform gelingen. Wir trafen uns online und bekundeten unseren Protest lautstark über die Lautsprecher in die Fürther und Nürnberger Innenstadt! Hunderte Schuhe auf der Kleinen Freiheit in Fürth symbolisierten die Demonstrierenden und auch das Klimacamp Nürnberg übertrugt unseren Protest im Audio-Stream auf den Sebalder Platz.

Ohne lange Reden aber mit viel Livemusik (Oliver Dichter & Irmela Müller // Stefanie Waegener (Cellistin von den artists for future)!

Link zur Homepage des Klimacamp Nürnberg

 

Bild von Johanna Klose “Licht im Wald”

Resilienz & Klimaschutz

Fr 5.2. // 18:00 bis 19:00 // Zoom

Kooperation mit den Psychologists for Future Nürnberg-Fürth-Erlangen

Sich für den Klimaschutz einzusetzen bedeutet oft, sich mit besonders belastenden Ereignissen (z.B. Naturkatastrophen, Massensterben) auseinanderzusetzen. Hinzu kommt die Beschäftigung mit den politischen und gesellschaftlichen Reaktionen auf die Klimakrise, die nicht einmal ausreichen, um bereits vereinbarte Klimaziele zu erreichen. Die dadurch entstehenden Gefühle (z.B. Angst, Trauer, Wut, Hoffnungslosigkeit) sind für viele Engagierte eine große Herausforderung. In diesem Vortrag geht es darum, wie wir mit diesen Gefühlen umgehen, sie gut verarbeiten, als Chance zur Weiterentwicklung begreifen und für sinnvolles Handeln nutzen können (Stärkung der Resilienz). 

Referentin: Rima Ashour, Psychologin (Diplom), Psychologische Psychotherapeutin in Ausbildung (Verhaltenstherapie), Psychologists/Psychotherapists for Future, Regionalgruppe Nürnberg-Fürth-Erlangen

 

Die Uhr tickt

Abwendbare Katastrophen

Sa 6.2. // 11:00 bis 12:00 // Zoom

Kooperation mit dem Friedensmuseum Nürnberg

Die Folgen der Klimakrise führen zu militärischen Konflikten. Militärische Aktivitäten haben klima- und umweltzerstörerische Effekte. Doch nicht zu vergessen ist: Ein atomarer Konflikt würde unsere gesamte Zivilisation zerstören. Ein Impulsvortrag mit moderierter Diskussion.

Referent/-innen: Dr. Wolfgang Nick, Siegfried Winter

Moderation: Beatrice Graef-Sondershaus

Links: Homepage Friedensmuseum // Ausstellung: “Die Uhr tickt” // Friedensmuseum auf youtube

 

Was erwartet uns?

Grünbuch zur Öffentlichen Sicherheit

Sa 6.2. // 20:30 bis 21:30 // Zoom

Das Grünbuch zur Öffentlichen Sicherheit warnt vor Herausforderungen, vor denen die deutsche Bevölkerung im nächsten Jahrzehnt besonders gestellt sein wird. Autor/-innen sind unter anderem das Technische Hilfswerk, der Deutsche Katastrophenschutz, die Freiwillige Feuerwehr und das Rote Kreuz.

Die neuste Ausgabe aus dem Jahr 2020 betont vor allem die Folgen des Klimawandels. Sehr anschaulich werden die anstehenden Entwicklungen in Form einer Geschichte dargestellt. Wir lasen die Geschichte von Familie Weber im Jahr 2030 vor, die massiv unter den Folgen des Klimawandels leidet.

Anschließend tauschten wir uns gemeinsam zu unseren Bewältigungsstrategien im Umgang mit Zukunftsängsten aus. Denn diese Geschichte führt einem vor Augen, wie zunehmende Hitzeperioden in unserer Heimat zu Wassermangel, Waldbränden und aufgeplatzten Autobahnen führen wird. Achtung: Die Geschichte ist ausdrücklich nicht für Kinder geeignet!

Es lasen Katrin Valentin und Oliver Dichtler. 

Mitwirkende: Oliver Dichter (Diplom-Pädagoge, Supervisor und Schulpsychologe, Dr. Katrin Valentin (Pädagogin), Norman Kleinknecht (Psychologe und Kinder- und Jugendpsychotherapeut)

Link zum Text: https://zoes-bund.de/wp-content/uploads/2020/12/201130_Gruenbuch_2020_digital-BF.pdf

 

 

Friedenserinnerungen

Fürther Orte mit militärischer Geschichte und ihre Bezüge zu Umwelt und Klima

So 7.2. // 15:30 bis 16:30 // Zoom 

Kooperation mit dem Friedensforum Fürth

Fürth hat viele Orte, an denen in den letzten Jahrhunderten militärische Aktivitäten stattfanden: von Wallensteins Lager, über das Infanteriegelände in der Südstadt bis hin zum Militärflughafen auf der Hardhöhe. Wir wollen daran erinnern, wie wichtig uns allen Frieden ist und nahmen Interessierte online an diese und andere Orte mit. Dort  lasen wir Texte zu der Geschichte dieser Orte vor und stellten allgemeine Bezüge zu Klimawandel und Umweltzerstörung her. Jede Station wurde dabei musikalisch begleitet: Mit Klassikern wie “Ein bisschen Frieden” und “Imagine” wollten wir uns auf eine positive Weiterentwicklung unserer Geschichte einstimmen.

Mitwirkende: Eva-Maria Brütting  // Fabian Kittel // Marion Denk // Laura Schattke // Katrin Valentin // Irmela Müller // Larry Zweig // Oliver Dichtler // Fritz Wittig // Maja Klose // Susanne Klose

 

Was leistet der Faire Handel zum Thema Frieden und Klimagerechtigkeit?

Di 9.2. // 19:30 bis 21:00 // Zoom

Kooperation mit dem Welthaus Fürth e.V.

Beim Einkauf auf Fair-Trade Produkte zu achten, hat mehr Effekte als nur angemessene Preise für die Arbeitnehmer/-innen. In dem Workshop wird interaktiv darüber aufgeklärt, wie Nachhaltigkeit, Klimawandel, Umweltschutz, Kinder- und Frauenrechte und Frieden in unserer Welt eng miteinander verknüpft sind. Ein Online-Workshop.

Referentinnen: Yana Laber (Zertifizierte Multiplikatorin für entwicklungspolitische Bildungsarbeit im Fairen Handel der Weltläden) // Sarah Brockhaus  // Lea Richter

Links: Homepage Weltladen Fürth // Lernort Weltladen Fürth

 

Boot von Helen, 9 Jahre

Auktion zur Seenotrettung

5.2. – 11.2.21 // 19:00 // www.ebay.de

Kooperation mit der Seebrücke Fürth

Durch unsere Bootsauktion konnten wir insgesamt 500€ für die Arbeit von Seebrücke e.V. spenden! Vielen Dank! Die finanzielle Hilfe kommt Menschen zugute, die Opfer politischer Machtkämpfe sind. Immer häufiger handelt es sich dabei auch um Menschen, die wegen der Klimakatastrophe fliehen müssen. 

Auktionator: Gregor Valentin

Hier finden Sie ausführliche Informationen und die Auktionslinks zu den Auktionsstücken! 

 

Musste leider entfallen: Spiritualität und Klimawandel

Zwischen innerer Gelassenheit und produktiver Unruhe     

Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung Fürth e.V.

Viele spirituelle Traditionen (religiöser) Weltanschauungen bieten Anknüpfungspunkte für ein nachhaltiges Leben miteinander und mit der uns umgebenden Natur. Sie können zum Einsatz für eine lebenswerte Welt motivieren und zugleich Hilfe in Situationen der Frustration sein. Nach einer Einführung in ein grundsätzliches Verständnis von Spiritualität bzw. einer spirituellen Weltsicht werden wir uns beispielhaft mit diesen Quellen beschäftigen. Ausgehend von der christlichen Tradition der Schöpfungsspiritualität werden wir auch Seitenblicke in den Buddhismus, ins Judentum sowie in die andine Kosmologie (der indigenen Völker in den südamerikanischen Anden) wagen. Ein interaktiver Impulsvortrag mit Austausch.

Referent: Sebastian Zink, Pädagogischer Leiter der Katholischen Erwachsenen Bildung Fürth e.V., Historiker und Theologe